Finanzen

Auf diese Trends setzen

Finanzteams 2022

Der deutsche Mittelstand setzt verstärkt auf digitale Lösungen. Doch besonders Finanzabteilungen arbeiten häufig noch immer mit papierlastigen Prozessen. Warum sich hier die nächsten Schritte lohnen: Ein Gespräch mit Ante Spittler, CEO des Berliner Fintech Moss.

Herr Spittler, Finanzabteilungen werden im Rahmen der Digitalisierung häufig ver- gessen. Warum?

Gerade im deutschen Mittelstand setzen viele Unternehmen in der Finanzabteilung auf Altbewährtes. Belege abheften, Buchhaltungsdaten manuell pflegen – diese Abläufe ge- nießen weiterhin großes Vertrauen. Es gab lange keinen Grund, daran zu rütteln, doch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich in den vergangenen Jahren grundlegend verändert.


Welche Veränderungen meinen Sie?

Die Digitalisierung hat einen Wandel eingeleitet, der seine Geschwindigkeit kontinuier- lich steigert. Dieser Trend wurde durch Corona noch einmal verstärkt. Um mit Wettbe- werbern und Märkten mitzuhalten, ist es notwendig, gewisse Prozesse zu digitalisieren, um schneller und produktiver zu sein. Die Finanzabteilung bietet hier einen Hebel, der häufig noch übersehen wird.

Wie stellt sich eine Finanzabteilung im Jahr 2022 zukunftsorientiert auf?

Im Jahr 2022 sollte kein Finanzteam mehr Belege suchen oder Rechnungen manuell vorkontieren müssen – das bindet unnötig Zeit und Ressourcen. Deshalb haben wir mit Moss eine Plattform entwickelt, die manuelle Prozesse einer Finanzabteilung zusam- menführt und automatisiert: Von der Belegerfassung über das Rechnungsmanagement bis zur Buchhaltung.

Mitarbeiter tätigen Ausgaben mit eigenen Firmenkarten und laden Quittungen und Rechnungen selbst hoch. Damit sind alle Belege digital erfasst und werden automatisch vorkontiert. Alle Ausgaben liegen an einem Ort bereit. Für Finanzverantwortliche be- deutet dies mehr Überblick – und eine enorme Arbeitserleichterung.


Warum lohnt sich ein Umstieg gerade jetzt?

Nie waren Finanzverantwortliche stärker gefragt, sich den geschäftsrelevanten Aufga- ben zuzuwenden. Durch ein intelligentes Ausgabenmanagement sparen Unternehmen Ressourcen, die sie auf die dringenden Herausforderungen verwenden, zum Beispiel das Erschließen neuer Geschäftsfelder. Am Ende lautet die Frage, ob man seine Wettbewer- ber profitieren lassen – oder selbst zu den Profiteuren gehören will.

"

Ante Spittler,

Gründer und CEO von Moss

Unternehmensausgaben.“

Finanzverantwortliche den

vollen Überblick über alle

Im Jahr 2022 brauchen

Interessierte Leserinnen und Leser erhalten ein besonderes Angebot und testen Moss zwei Monate kostenlos.

Fotos: Blue Planet Studio, PureSolution/stock.adobe.com