E-Procurement

Beschaffung neu gedacht

Die Conrad Sourcing Plattform bietet Unternehmen einfachen und schnellen Zugang zu einem umfassenden Sortiment für die Deckung ihres technischen Betriebsbedarfs.

D

en Aufwand beim Einkauf von Geräten, Komponenten, Ersatzteilen und Verbrauchsgütern reduzieren und Kosten minimieren? Effizientes Pro- zessmanagement ist heute wichtiger denn je. Denn je schneller sich die

Welt dreht, desto komplexer und anspruchsvoller wird das Business. Mit einfa- chem und schnellem One-Stop-Shopping und maßgeschneiderten Services auf einer Plattform unterstützt Conrad Electronic kleine, mittlere und großen Unter- nehmen dabei, Zeit und Geld im Beschaffungsprozess zu sparen.

Mit mehr als 7 Millionen Produktangeboten bietet die Conrad Sourcing Plat- form inklusive ihrem Marktplatz ein gleichermaßen breites wie tiefes und stän- dig wachsendes Sortiment sowie spezielle B2B-Services.


Auf allen Einkaufskanälen zuhause

Bei Conrad Electronic hat man sich dagegen entschieden, den globalen Markt des digitalen Handels den Big Playern zu überlassen: Mit eindeutigem Fokus auf B2B hat die Conrad Sourcing Platform das Ziel, sich zur führenden europäischen Beschaffungsplattform für technischen Betriebsbedarf zu entwickeln. „Um Un- ternehmen ihre Beschaffung so leicht wie möglich zu machen, sind wir auf allen denkbaren Einkaufskanälen zuhause“, führt der CEO aus. Denn wer im B2B-Um- feld langfristig erfolgreich sein will, muss jeder Kundengruppe die für sie passen- de Einkaufsanbindung ermöglichen. Omnichannel Access lautet das Stichwort.


E-Procurement für jede Betriebsgröße

Um Beschaffung dauerhaft zu beschleunigen und Einkaufsprozesse einfacher zu managen, bietet die Conrad Electronic jedem Unternehmen die passende elek- tronische Einkaufsanbindung. Mit welcher Technologie genau die Anbindung er- folgt, das bestimmen die B2B-Kunden selbst: „Mit OCI und eKatalogen bieten wir verschiedene Schnittstellen, um uns in bestehende Kundensysteme von Großunternehmen oder Konzernkunden zu integrieren. Kleinen und mittleren Unternehmen ohne eigenes ERP-System stellen wir unsere browserbasierte CSP- Lösung (Conrad Smart Procure) zur Verfügung. Und natürlich gibt es alternativ die Möglichkeit, einfach im Webshop auf conrad.de zu kaufen“, erläutert Ralf Bühler das umfangreiche Angebot im Bereich E-Procurement.

Ausführliche Infos gibt es im Whitepaper, das hier zum Download bereitsteht.



Faktor Mensch trotz Digitalisierung

Trotz aller digitaler Errungenschaften setzt das das Familienunternehmen Con- rad weiterhin auf den Faktor Mensch: „Wir sind davon überzeugt, dass die virtu- elle Welt nur mit Menschen und Maschinen funktioniert. Deshalb automatisie- ren wir Prozesse, setzen aber gleichzeitig auf einen starken und regelmäßigen Austausch mit unseren Geschäftskunden, Lieferanten und Marktplatz-Partnern“, so Ralf Bühler weiter. Persönliche Betreuung der B2B-Kunden im Innen- und Außendienst, fachkundige Beratung durch spezielle Businessbetreuer in den Fi- lialen und technischer Kundendienst am Telefon: Nur wer die Bedürfnisse seines Gegenübers kennt, kann dessen Anforderung passgenau bedienen. Dieses Prin- zip gilt auch im Conrad B2B-Shop in Hürth bei Köln – ein Filialkonzept aus- schließlich für Geschäftskunden, mit dem Conrad das Angebot seiner Sourcing Plattform für diese Zielgruppe um eine passgenaue Offline-Komponente ergänzt.

die Anforderungen Geschäftskunden und

im Rücken kennen und verstehen wir

sind weltweit hervorragend vernetzt.“

Technik- und Omnichannel-Erfahrung

Conrad CEO Ralf Bühler

"

Mit einem knappen Jahrhundert

Perfekt auf die Anforderungen von Geschäftskunden zugeschnitten: Der Conrad B2B-Shop in Hürth

Einfache Beschaffung dank Automatisierung:

E-Procurement bei Conrad passend für jede Betriebsgröße.

Fotos: Conrad Electronic; djvstock, Ramcreative, icons gate/stock.adobe.com